Kunst & Bühne

Adventszeit in der Kaiserpfalz!


Adventszeit in der Kaiserpfalz!

Das Pfalzmuseum Forchheim lädt in der Adventszeit ab Samstag, den 2. Dezember 2017 bis Samstag, den 6. Januar 2018 zu zwei Sonderausstellungen in die festlich geschmückte Kaiserpfalz: „Auch harte Nüsse knack´ ich gern – Nussknacker aus fünf Jahrhunderten“ ziehen diesmal in den Kaisersaal ein. Parallel dazu haben die Modellbaufreunde Forchheim e. V. unter dem Sondermotto „Feuer, Rauch und Wasser!“ die große Lehmann-Eisenbahn aufgebaut. Weihnachtliche Vorfreude ist meist verbunden mit dem Knacken leckerer Nüsse. Die Knackinstrumente, eines der ersten Menschheitswerkzeuge überhaupt, haben im Wandel der Zeiten sehr unterschiedlich ausgesehen. Grund genug, einem Sammler dieser Schmuckstü- cke einmal über die Schulter zu schauen. Das Pfalzmuseum präsentiert passend zur Weihnachtszeit die schönsten Stücke aus der Sammlung von Adolf Heidenreich unter dem Titel „Auch harte Nüsse knack´ ich gern – Nussknacker aus fünf Jahrhunderten“. Der in Bayern lebende Sammler trug in den vergangenen drei Jahrzehnten rund 1500 Exemplare von alten Knackhilfen aus Europa, Amerika, Asien und Afrika zusammen. Gezeigt werden repräsentative fi gürliche Hebelnussknacker, aber auch Zangen-, Gelenk-, Wenden-, Schraub- oder Stößelnussknacker seit dem 16. Jahrhundert – kurz: Das nützliche Haushaltswerkzeug ist in allen erdenklichen Variationen zu sehen. Heidenreich ist außerdem Verfasser des 2003 erschienenen Standardwerks „Nussknacker – Gestalt und Geschichte“. Eisenbahnliebhaber erleben heuer bei den Modellbaufreunden Forchheim e. V. die große Messeanlage mit der LehmannEisenbahn unter dem Sondermotto „Feuer, Rauch und Wasser!“: Auf rund 60 Quadratmetern drehen Dampfl oks in Spur „G“ und Spur „H0“ ihre Runden. Lebensechte Szenerien aus dem Stadt- und Landleben werden ergänzt durch eine Zahnradbahn, eine Fähre, Flugzeuge und verschiedene Loks. Kinder und Erwachsene dürfen auf den Märklin H0Spielanlagen auch selbst fahren, Aktionsknöpfe locken – Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht! Mit eigenen Kameras oder dem Smartphone können Rund fahrten auf der LGB-Anlage durchgeführt werden. Die Spielecke lädt zum Bauen und Basteln ein. Auf dem Playmobilspielfeld mit Feuerwehrstation, Klinik, Hubschrauber und Rettungswagen können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Für die ganz Kleinen steht eine „Brio“-Holzeisenbahn mit Feuerwehrzug und Feuerwehrstation bereit. Ansprechpartner der Modellbaufreunde Forchheim e. V. stehen während der Ausstellung zur Verfügung. Es gelten in dieser Zeit folgende Sonder- öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 15 bis 18:30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 13 bis 18:30 Uhr. Am 24., 25. und 31.12.2017 sowie am 01.01.2018 sind die Ausstellungen geschlossen. Der Eintritt beträgt 2 Euro, Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. Schnell noch ein Geschenk können Besucher am 2. Adventswochenende (9./10.12.2017) von 11 – 20 Uhr im Innenhof der Kaiserpfalz auf dem „Hobbykunstmarkt in der Pfalz“ für ihre Lieben besorgen. Hobbykünstler bieten Schmuckunikate aus Silberdraht, Skulpturenformen aus dem Feuer, Schönes aus Papier, Kindermode, Dekoration aus Holz für Innen und Außen, Badeträume, Filzdesign und Bekleidung an. Für den guten Zweck betreibt der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Forchheim e. V. an den Adventswochenenden das Adventscafé: Vom 2. bis 23.12.17, freitags von 15 bis 18:30 Uhr, samstags und sonntags von 13 bis 18:30 Uhr im Gewölbekeller der Kaiserpfalz. Im historischen Ambiente des Gewölbekellers werden Kaffee und selbstgebackene Torten und Kuchen angeboten. Wer noch Geschenke sucht, kann selbstgebackene Plätzchen, Marmeladen, Weihnachtskarten, Strick- und Bastelsachen erwerben. Die „Lebende Krippe“ ist vom 2. bis zum 24. Dezember im Pfalzgraben zu sehen. Schafe, Ziegen und weitere Tiere geben ein beschauliches Bild rund um die Figuren Maria und Josef im Stall (täglich 11:00 bis 20:00 Uhr, 24.12.2017: 9:00 bis 12:00 Uhr, Eintritt frei). Alle weiteren Infos fi ndet ihr im Netz unter www.kaiserpfalz.forchheim.de.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.