Aktuelles

Die Trachtentrends 2017


Die Trachten-Trends 2017 für Sie:

Die Dirndl sind noch wertiger, schlichter und traditioneller geworden. Neben zeitlosen Karodirndln findet frau Blaudruckstoffe, bäuerliche Baumwollprints sowie edle Damast- und Jacquardstoffe mit Streublümchen und Ornamentmustern. Von traditionellem Blau/Rot, über trendige Beerentöne bis zu Pastellfarben reicht die ansprechende Farbwelt. Nach wie vor können alle Dirndllängen getragen werden, ganz nach Gusto. Ganz neu in der Tracht angekommen ist der flippige Trachtenrock mit passenden Miedern. Auch Lederhosen für die Ladies in erdigen Farben mit modischen Elementen sind ein echter Hingucker, abgerundet wird der Look mit flippigen Blusen oder auch T-Shirts.

Die Trachten-Trends 2017 für Ihn:

Besonders begeistern dieses Jahr die superweichen, rustikalen Lederhosen, Lederjacken und –westen in neuen Farben wie Graphit und mit außergewöhnlichen Stickereien verziert. Sportliche Schnitte unterstreichen den coolen Look, der gerne mit neuen Used- und Urig-Effekten ausgestattet ist. Das Lederthema Rothirsch ziert mit seinen flammenförmigen und geschmirgelten Stickmotiven die Lederteile. Zusätzlich werden die Lederkanten leicht geschwärzt, was den rustikalen Charakter noch verstärkt. Das Must-Have der Herren für die Saison sind Westen aller Art.

 

Großer Trachten – Verkaufsstart mit Sonderaktionen bei Murk in Wachenroth

Die Kirchweihzeit steht vor der Tür und damit wieder die Frage nach den aktuellen Trends. Wer da mit dabei sein möchte, ist besonders zur Saisoneröffnung vom 26.-28. Mai im Modehaus Murk in Wachenroth bestens beraten, denn da gibt es neben der Mode auch Live-Musik und Modeschau zur Einkaufsstimmung. Wer hier fündig wird darf sich auf allerlei Zugaben freuen. Die Damen, die ein Dirndl kaufen bekommen eine Halskette gratis, die Herren erhalten beim Kauf eines Trachten-Sets (Hemd und Lederhose) kostenloses Einsticken der Initialen ins Hemd und die Kids eine Halskette oder ein Trachtentuch. Kurz, es lohnt sich für die ganze Familie einen Abstecher nach Wachenroth zu machen. Mehr Infos unter: www.murk.de