Konzert / Musik

Das Finale des Erlanger Newcomer Festivals!


Neue Stars braucht unsere Stadt – das Newcomerfestival im E-Werk

Bereits zum 40. Mal findet in diesem Jahr das beliebte Newcomer Festival in Erlagen statt, bei dem junge, frische Bands ihr Können unter Beweis stellen dürfen und die Chance auf einen tollen Karrierestart im Musikbusiness haben.

„Das Beste ist eigentlich, dass sich das Newcomer Festival gar nicht angefühlt hat wie ein Wettbewerb, sondern einfach wie ein normales Festival.“ So beschreibt die Band Brotmüller, die selbst 2015 teilgenommen hat das Erlanger Newcomer Festival. Zwölf Bands traten in diesem Jahr an, um das Publikum von ihren musikalischen Fähigkeiten zu überzeugen. In den spannenden Vorentscheiden, die in den Jugendclubs Dezibel, Scheune und New Force stattfanden, konnten sich am Schluss sechs Band durchsetzen, die nun am 25.11. im großen Finale um tolle Preise kämpfen. Dazu zählen unter anderem Aufnahmetage im Tonstudio Red Audio Studio, ein eigenes Artwork von Starfountain Design oder ein Wertgutschein für das Musikhaus Thomann. Besonders begehrt ist zudem der Publikumspreis, der im Rahmen der Kulturförderung der Stadt Erlangen vergeben wird. Dieser beinhaltet eine Reise in unsere russische Partnerstadt Wladimir und dortige Auftritte. Darüber hinaus vergibt die Jury einen Slot auf dem Metal Franconia Festival.

Was das Festival für die Stadt zudem noch ganz besonders macht: die Bands stammen wirklich aus Erlangen und der nahen Umgebung der Stadt. Das besondere Flair wird in diesem Jahr zusätzlich von dem großen Jubiläum der Veranstaltung begleitet. Bereits das ganze Jahr über findet im Rahmen dessen die Konzertreihe „Newcomer Gigs“ statt, bei der an jedem 3. Freitag im Monat neue Bands ihre Songs präsentieren.

Voten kann jeder Besucher des Festivals. Dabei heißt es, zwei Stimmen an jeweils unterschiedliche Bands zu vergeben. Zudem werden die Bands von einer Fachjury in Bezug auf verschiedene Kriterien, wie Bühnenpräsenz, Originalität und Songwriting bewertet.

Die diesjährigen Finalbands sind Kafkaesque, die mit deutschsprachig-humoristischen Songs ins Rennen gehen, die Alternative-Studentenband La Bané, Redeyemoody, charismatischer Rapper, der euch die Wortsalven nur so um die Ohren haut, der tiefgründige Künstler Cosmic, die partysuchenden Allrounder Repellent, und die Hardcorler Kotov Syndrome aus Bamberg. Als Special Guest des Abends spielt die Post-Grunge Band Metamorphis aus der Erlanger Partnerstadt Wladimir.

Die Veranstaltung beginnt am 25.11 um 19:30, Einlass ist bereits eine halbe Stunde früher. Karten gibt es nur an der Abendkasse für 6 Euro. Alle weiteren Informationen zum Festival und den Bands findet ihr im Internet auf der Seite www.soundofmycity.com, der Homepage des E-Werks www.e-werk.de oder auf den jeweiligen Facebookseiten der Künstler und des Festivals.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.