23.03.2019

Und wo kaufst Du deinen Kaffee

Schon seit einer ganzen Weile im Trend sind örtliche, individuelle Kaffeeröstereien, die sich auf die Herstellung von Röstkaffee aus Rohkaffee spezialisieren. Immer mehr Menschen legen großen Wert auf eine gute Kaffeequalität und auf das besondere Geschmackserlebnis. Auch hier in Erlangen gibt es vier kleine Ladengeschäfte, die ihren Kaffee komplett oder zum großen Teil selbst rösten und mit eigenen Mischungen die Erlanger Kaffeewelt bereichern. Diese stellen wir Euch hier einmal näher vor.

 

Kaffeerösterei Contigo

Name:                                         Contigo Fairtrade Shop und Kaffeerösterei, Sabine Wank

Adresse:                                     Hauptstraße 40, 91054 Erlangen

 

Öffnungszeiten:                       Montag – Freitag 09:30 – 18:30
                                                      Samstag 09:30 – 16:00 Uhr
                                                      Sonntag geschlossen

 

Internetadresse:                    http://erlangen.contigo.de

 Konzept und Idee

„Contigo“ ist spanisch und heißt wörtlich übersetzt „mit Dir“, und das ist in Bezug auf die Kaffeelieferanten auch ganz wörtlich zu nehmen. Hier engagiert man sich gemeinsam für den fairen Handel mit den Partnern in Übersee. Kaffee war ja überhaupt eines der ersten fair gehandelten Produkte bei uns, erst lange danach kamen dann Kakaobohnen, Schokolade, Tee u.s.w. dazu.

Wie geht das Rösten vor sich und was macht gute Röstungen aus?

Geröstet wird ausschließlich von Hand, also nicht elektronisch gesteuert, direkt im Geschäft mit dem sogenannten Langzeit-Trommel-Röstverfahren. Das bietet die größte Möglichkeit, Einfluss auf das Ergebnis zu nehmen, wie zum Beispiel die magenreizenden Gerbsäuren abzubauen. Die Temperatur liegt bei maximal 220 Grad und die Röstzeit variiert je nach Sorte und dem gewünschten Ergebnis.

Woher kommen die Bohnen?

Die Bohnen, übrigens ausnahmslos in Bio-Qualität, kommen aus Kolumbien, Peru, Mexiko, Honduras, Ecuador, Brasilien, Äthiopien und Tansania. Eine Spezialität des Hauses, die Erlanger Melange, ist eine Kaffeemischung von Arabicakaffees aus Honduras und Kolumbien sowie dem Robustakaffee aus Tanzania, vollmundig würzig im Geschmack und trotzdem säurearm.

Spezialisierung der Kaffeerösterei:

Die Gäste können hier bei einer Tasse Kaffee direkt beim Rösten zuschauen. Auch extra Röstvorführungen finden regelmäßig auf Nachfrage statt und da erfährt man dann alles, was es Interessantes über Kaffee zu wissen gibt. Habt ihr etwa gewusst, dass eine Röststeuer fällig wird? Pro Kilo gerösteten Kaffees fallen immerhin 2,19€ Steuer an. Nach dem Rösten lässt man den Bohnen erstmal 1 – 2 Tage ruhen, damit sie ihr Aroma voll entfalten können, erst dann geht’s weiter zum Mahlen. Der Mahlgrad wird übrigens unterschiedlich eingestellt, je nachdem wie der Kaffee aufgebrüht wird, ob von Hand oder in der Maschine.

Arabica-Bohne oder Robusta? Wo liegt der Unterschied?

Die Arabica-Bohne ist eine Hochlandsorte mit sehr komplexen Aromen, die etwa ab 1600 Meter ü.d.M. angebaut wird. Die Sorte Robusta bezieht Contigo zum Beispiel aus Tansania. Diese Sorte ist säurearm, hat aber mehr Koffein. Koffein bildet die Pflanze übrigens als Schutz vor Insekten und weil diese in niedrigeren Lagen vorkommen vermehrt, enthalten Kaffeebohnen aus tiefer liegenden Anbaugebieten auch mehr Koffein.

Wie hoch ist der Preis ?

Der Kilopreis liegt je nach Sorte und Mischung zwischen 23 und 26€. Das mag auf den ersten Blick nicht unbedingt günstig aussehen, aber beim Kapselkaffee zum Beispiel ist man schnell bei einem Preis von 40 – 55€ pro Kilo.

Wie macht man daheim guten Kaffee, gibt es Tricks? Auf was sollte man achten?

Wie man auch zuhause wirklich in den vollen Genuss kommt, erklärt man den Kunden hier gerne. Und je nachdem, wie in der heimischen Küche der Kaffee zubereitet und dann getrunken wird, bekommt der Kunde die für ihn passende Mischung, entweder als ganze Bohne oder frisch gemahlen. In Aromaschutztüten bleibt der Geschmack erhalten, sie sind mehrhfach verwendbar und werden gerne wieder aufgefüllt! Rösten kann man die Rohbohnen übrigens auch zuhause in der Pfanne.

Zusätzlich zum Kaffeegenuss findet der Kunde im Fairtrade-Sortiment auch Schmuck aus Lateinamerika, Lederwaren & Schals aus Indien, Kerzen & Keramik aus Südafrika und viele weitere Produkte, die bunte und schöne Geschichten erzählen. Zur Tasse Kaffee gibt’s fundierte Tipps selbstverständlich mit dazu. Filialleiterin Sabine Wank und das Contigo-Team freuen sich Euch in der Hauptstraße 40 begrüßen zu dürfen!

 

Königsmanns

Name:                                     Königsmanns Kaffeerösterei

Adresse:                                 Weiße Herzstraße 2, 91054 Erlangen

Öffnungszeiten:                  Montag – Freitag 9 – 18 Uhr, Samstag 9 – 16 Uhr

 

Internetadresse:                  www.kaffeekoenigin.de

Konzept/Idee:

Bar und Shop, mit erlesenem Kaffee gleich frisch gemahlen in die Tasse oder zum Mitnehmen für zu Hause. In der Bar sind extravagante Kaffee-, Kakao- und Teespezialitäten und frischer hausgemachter Kuchen geboten und im Shop alles, was es an Kaffeesorten gibt und für deren Zubereitung gebraucht wird. Darüber hinaus gibt es auch feine andere Leckereien, die den Kaffeegenuss ergänzen.

Kaffeeröstung: wie genau geht das vor sich?

Was macht gute Röstungen aus? Auf was wird geachtet?

Alle Kaffees werden im traditionellen Langzeitröstverfahren in einem gasbetriebenen Trommelröster gebrannt. Bei dieser handwerklichen Methode werden die Bohnen je nach Herkunft 14 bis 20 Minuten geröstet. Die Rösttemperaturen liegen zwischen 160 und 180°C und bringen somit die ursprungsspezifischen Aromen zur Geltung. Durch die langsame und schonende Röstung werden unerwünschte Säuren und Reizstoffe abgebaut. Der Kaffee wird dadurch sehr bekömmlich.

Woher kommen die Bohnen?

Brasilien, Costa Rica, Mexico, Kenia, Äthiopien, Java, Kolumbien, Kuba, Panama, Galapagos, Peru, Hawaii…

Wo rösten Sie ihren Kaffee?

Aus baulichen und betrieblichen Gründen ließ sich das Vorhaben in den eigenen Räumen zu rösten nicht verwirklichen. Der Name blieb und der Kaffee wird in enger Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Röster in Hamburg geröstet.

Spezialisierung der Kaffeerösterei:

Das Sortiment „dreht“ und so kann man hier immer wieder mal etwas Neues entdecken. Insgesamt stehen immer rund 45 Sorten zur Auswahl, davon etwa 20 Sorten Filterkaffee, rund 15 Aromakaffees und etwa 10 Espresso Mischungen. Alle Kaffees sind übrigens schon ab einer Menge von 125g erhältlich, also ideal zum Probieren oder Verschenken.

Gibt es Filterkaffee?

Der Filterkaffee erlebt seit ein paar Jahren ein Revival und die Nachfrage nach Mischungen für diese Art der Zubereitung und dem passenden Equipment steigt wieder. Königsmanns als einer der ersten, die diesen Trend am Leben halten, hält von der Slow Coffee Maschine bis hin zu den Hari Filtern oder der Aero Press alles parat, was diesen Genuss perfekt macht. Die Filterkaffees sind übrigens alle reine Plantagenkaffees und ausschließlich Arabica Sorten.

Arabica Bohne oder Robusta, welche ist hochwertiger, welche gefälliger?

Die Arabica Bohne gilt als die hochwertigere und geschmacklich gefälligere Bohne. Mittlerweile gibt es aber qualitativ genauso hochwertige Robusta Sorten auf dem Markt. Der Robusta Kaffee, der in Königsmanns Espresso Mischungen verwendet wird, ist eine wahre Spezialität und kommt aus Indonesien. Je höher der Anteil an Robusta Bohnen, desto dicker ist die Crema und kräftiger der Geschmack.

Preis?

250g Kaffee liegen je nach Sorte und Mischung zwischen 6,90 und 9,90€.

Wie macht man daheim einen guten Kaffee, gibt es Tricks? Auf was achten?

Um einen guten Kaffee zu Hause oder im Büro zuzubereiten, ist die einfachste und für das Geschmacksergebnis die beste, die Handfiltermethode. Die Filteraufsätze gibt es in drei Größen. Größe 1 kann man direkt auf einen Kaffeebecher setzen und so einfach nur eine Tasse frisch aufbrühen.Das Wasser sollte nach dem Aufkochen noch 1-2 Minuten ruhen, bevor Sie aufgiessen.

In Sachen „Kaffeerösten“ war Petra Königsmann übrigens die erste in Erlangen als sie vor 17 Jahren mit „Königsmanns Kaffeerösterei“ startete. Sie und ihr Team bieten seitdem kompetente Beratung, beste Qualität, Frische und freundlichen Service. Ganz nach dem Motto: „Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unsere Leidenschaft!“. Viele Stammgäste wissen genau das und die familiäre Atmosphäre zu schätzen. Den persönlichen Kontakt schreibt man hier groß und für ein nettes Gespräch ist immer Zeit. Zu den kreativen Specials gibt’s natürlich auch gerne den ein oder anderen Tipp dazu. Auf den speziellen Osterkaffee, den es hier bald zu probieren gibt, freuen wir uns jetzt schon!

 

Rösttrommel

Name:                                            Rösttrommel Kaffeerösterei

Adresse:                                         Hauptstraße 37 Erlangen

Öffnungszeiten:                           Mo-Fr 10 bis 18.30, Sa 10 bis 18 Uhr

Internetadresse/facebook:         www.roesttrommel.de, facebook.com/roesttrommel, instagram.com/roesttrommel

Konzept/Idee:

Wir sind eine Spezialitätenkaffeerösterei mit Fokus auf saisonale Kleinsternten, sogenannte Microlots. Die Suche nach neuen, spannenden Kaffees, die uns begeistern, ist der Kern unserer täglichen Arbeit. Ökologische und soziale Nachhaltigkeit sind uns ein wichtiges Anliegen. Die täglich frische Röstung in kleinen Mengen per Hand ermöglicht es uns die Feinheiten der einzelnen Terroirs und Varietäten herauszuarbeiten und diese in die Tasse zu bringen. 

Kaffeeröstung: wie genau geht das vor sich?

Kommt am besten bei uns in unserer Produktionsrösterei in der Fürther Straße in Nürnberg vorbei, dort wird jeden Tag unter der Woche geröstet. Unsere beiden Röstmeister erklären euch das Ganze sehr gerne im Detail. In Erlangen rösten wir punktuell für Meisterschaften und zur Profilentwicklung.

Was macht gute Röstungen aus? Auf was wird geachtet?

Hochwertiger Rohkaffee und ständige Überprüfung der Röstungen und Weiterentwicklung der Röstprofile.

Woher kommen die Bohnen?

Von Farmen und Kooperativen, die sehr hochwertige Kaffees mit viel Arbeit und Engagement anbauen, ernten und aufbereiten.

Wo rösten Sie ihren Kaffee?

In erster Linie in der Fürther Straße in Nürnberg, auf dem ehemaligen AEG-Gelände. Dort rösten wir unsere Proben und für die Produktion.

Wie rösten Sie?

Wir rösten auf Giesen Trommelröstern, unterstützt durch die Röstsoftware Cropster.

Spezialisierung der Kaffeerösterei:

Wir fokusieren uns seit vielen Jahren auf saisonale Kleinsternten, die uns selbst im Team begeistern. Wir kaufen alle unsere Kaffees nach Blindverkostung ein, um uns nicht von Zertifizierungen oder von renommierten Farmen beeinflussen zu lassen.

Unterschied Filterkaffee und Röstkaffee? Gibt es Filterkaffee?

Wir rösten unterschiedliche Profile für Filterkaffeezubereitung und Espressozubereitung. Dabei handlet es sich teils nur um Nuancen. Letztendlich entscheidet immer der Kunde, welche Röstung er für welche Zubereitung wählt. Es zählt allein der Geschmack.

Arabica Bohne oder Robusta, welche ist hochwertiger, welcher gefälliger?

Sicher haben Arabica Bohnen grundsätzlich mehr Potenzial. Die Verkürzung Arabica = gut, Robusta = schlecht funktioniert allerdings nicht. Es sind botanisch unterschiedliche Sorten mit unterschiedlichen Eigenschaften, die beide ihre Berechtigung in der Verwendung haben.

Wie kommt der Preis zustande?

Der Rohkaffeepreis richtet sich grundsätzlich nach der Qualität der Bohnen. Hochwertiger Kaffee ist in der Regel mit mehr Aufwand geerntet, aufbereitet und sortiert. Dazu spielt das Renommee der Farm oder Kooperative eine Rolle. Letztendlich gilt das Gleiche für den gerösteten Kaffee. Rohprodukt, Aufwand in der Rösterei und Renommee der Rösterei bestimmen auch hier den Preis.

Wie macht man daheim einen guten Kaffee, gibt es Tricks? Auf was achten?

Eigentlich ist es ganz einfach: Guter Kaffee, gutes Wasser, richtiger Mahlgrad und Menge, frisch zubereitet. Am besten fragt ihr uns in unserer Rösterei – da können wir euch ein für euch passendes Brührezept mitgeben…

 

Der Kaffeemann

Name:                                                      Amir Der KaffeeMann

Adresse:                                                  Fahrstraße 5, 91054 Erlangen

Öffnungszeiten:                                    Montag – Freitag 7:30 – 18 Uhr, Samstag 10 – 17 Uhr

Internetadresse/facebook:                  facebook.com/Amir.Der.KaffeeMann/

Konzept/Idee:                                         Lokal und Rösterei (direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite)

 

Die 4. Kaffeerösterei in unserer Stadt soll an dieser Stelle natürlich auch nicht fehlen (für ein Interview stand man uns hugo!s leider nicht zur Verfügung): Der KaffeeMann Amir Mohammadi hält in der Fahrstraße, also in Laufnähe zur UB, sehr feine ausgewählte Kaffees für seine Gäste bereit. Und wenn man hier in die Tassen schaut, sieht man oft richtige kleine Kunstwerke – gezaubert aus Schaum! Die ganze Bandbreite wird abgedeckt: vom Espresso, Cappuccino, Café Latte, über Bio-Trinkschokolade, David Rio Chai, Revolution Tee bis hin zu verschiedenen Sorten Hochlandkaffee kann man hier alles geniessen. Die Preise liegen zwischen 1,70 und 4,50 für Getränke und Gebäck. Bei einer Stempelkarte ist das 11. heiße Getränk gratis! Und natürlich kann man den Kaffee auch für zu Hause kaufen. Die eigenen Mischungen sind in ganzen Bohnen oder gemahlen erhältlich.

06.02.2019

Alternativen zum Gymnasium

Viele Eltern kennen das: die Kinder werden größer und schneller als man denkt ist auch die Grundschulzeit schon (bald) vorbei, doch: was nun? Wie und vor allem auf welcher Schule soll es nach der 4. Klasse weitergehen? Welche Schulen stehen überhaupt zur Auswahl? Was kennzeichnet eine Mittel- oder eine Realschule? Was bietet ein Gymnasium und was eine Wirtschaftsschule? Was leisten private Schulen? Welche Voraussetzungen, welcher Notenschnitt sind für den Übertritt nötig? Welche Laufbahn und welcher Abschluss ist auf der jeweiligen Schule möglich und wie geht’s danach weiter? Dazu kann beruhigenderweise gesagt werden, dass wir mittlerweile ein allgemein sehr durchlässiges Schulsystem haben, das sehr viele Wahlmöglichkeiten und Chancen bietet. Das bedeutet in der Praxis, dass zum Beispiel bei entsprechenden Leistungen ein Wechsel von einer weiterführenden an eine andere Schule gut möglich ist. Auch mit einem mittleren Schulabschluss muss die Schullaufbahn nicht zwangsläufig zu Ende sein: Abitur, sei es auf einem Gymnasium oder an der FOS, ist dann immer noch möglich. Für manche Schüler ist das vielleicht sogar der geeignetere Weg und einen Abschluss hätte man dann schon mal sicher „in der Tasche“… .

Um den Überblick bei diesem doch sehr komplexen Thema ein wenig zu erleichtern, haben wir hugo!s einen Orientierungsleitfaden zusammengestellt, der mit den wesentlichen Infos weiterhelfen soll: im ersten Teil gibt es zunächst einmal einen generellen Überblick zu den verschiedenen Schularten, deren jeweiligem Profil und möglichen Abschlüssen, im zweiten Teil haben wir uns das Schulangebot der weiterführenden Schulen in Erlangen angeschaut und stellen die einzelnen Schulen mit ihren charakteristischen Merkmalen kurz vor. Immerhin sind das in unserer Stadt drei Mittel- und zwei Realschulen, eine Wirtschaftsschule, sieben Gymnasien sowie drei private Schulen, davon eine Internationale.

Die Mittelschule

Die Mittelschule bietet ein umfassendes Bildungsangebot für Schülerinnen und Schüler aller Leistungsstufen. Sie ist somit Pflichtschule für alle Schüler, die keine andere weiterführende Schulart besuchen wollen oder auf Grund ihrer Leistungen können. Bei einem Gesamtnotendurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht ab 3,00 erhält der Grundschüler/in eine Schullaufbahnempfehlung für den Besuch einer Mittelschule. Leistungsstarke Schüler können dann im Mittleren-Reife-Zug (M-Zug) ab der Jahrgangsstufe 7 den mittleren Schulabschluss erwerben. Die Mittelschule umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 9 oder 5 bis 10. Der Unterricht ist stark auf berufsbezogene Inhalte ausgerichtet und garantiert flächendeckend einzeln oder in Schulverbünden eine breite Palette pädagogischer Elemente. Das Bildungsangebot der bayerischen Mittelschule baut auf drei Säulen auf: Berufsorientierung (in drei berufsorientierenden Fächern Technik, Wirtschaft und Soziales), Allgemeinwissen und Persönlichkeit. Lehrplan, Fächerangebot und Unterrichtsmethoden kommen durch lebensnahes und berufsbezogenes Lernen den Interessen, Lernweisen und Begabungen der Schüler entgegen und geben der Schulart ihr eigenes Profil. Englisch wird als erste und einzige Fremdsprache unterrichtet und zu den Hauptfächern Mathematik und Deutsch kommen noch PCB (Physik-Chemie-Biologie), GSE (Geschichte-Sozialkunde-Erdkunde) und AWT (Arbeit-Wirtschaft-Technik) sowie natürlich Sport, Musik und Religions- bzw. Ethikunterricht und auch Kunst, Gestalten und Soziales/Hauswirtschaft. Die Mittelschulen kennzeichnet besonders, dass sie ausgestaltete Kooperationen mit Berufsschulen, der regionalen Wirtschaft und der Arbeitsagentur unterhalten und unter Beibehaltung des Klassenlehrerprinzips die Schüler individuell und modular im Klassenverband fördern.

Folgende Abschlüsse sind möglich:

  • Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule nach Jahrgangsstufe 9. Dieser Abschluss wird an Schüler verliehen, die die Jahrgangsstufe 9 erfolgreich besucht haben.
  • Qualifizierender Abschluss der Mittelschule nach Jahrgangsstufe 9. Der qualifizierende Abschluss der Mittelschule ist eine besondere Leistungsfeststellung, der sich Schüler in Jahrgangsstufe 9 zusätzlich und freiwillig unterziehen können.
  • Mittlerer Schulabschluss der Mittelschule nach Jahrgangsstufe 10. Dieser Abschluss verleiht u. a. die Berechtigung berufliche Oberschulen, z. B. die Fachoberschule (FOS), zu besuchen und ist damit gegenüber dem Wirtschafts- und Realschulabschluss gleichwertig.
  • Qualifizierter beruflicher Bildungsabschluss. Der sogenannte „Quabi“ ist ein mittlerer Schulabschluss, den ehemalige Schüler der Mittelschule mit qualifizierendem Abschluss der Mittelschule und einem überdurchschnittlichen Berufsabschluss erhalten können. Er wird von der Mittelschule ausgestellt. Voraussetzungen sind ein Kammerzeugnis mit mind. Gesamtnote 3,0 und der Nachweis von mindestens ausreichenden Englischkenntnissen.

Welche weiterführenden Schulen können nach der Mittelschule besucht werden?

Mit dem erfolgreichen Abschluss einer Mittelschule kann die Berufsschule und die Berufsfachschule besucht werden. Mit dem qualifizierenden Abschluss steht neben Berufsschule und Berufsfachschule der Mittlere-Reife-Zug der Mittelschule sowie die Vorbereitungsklassen offen und der Besuch der zweistufigen Wirtschaftsschule. Mit dem mittleren Schulabschluss am Ende der 10. Klasse oder dem Quabi kann dann die Berufliche Oberschule, d.h. die Fachoberschule oder die Berufsoberschule, eine Fachakademie oder das Gymnasium besucht werden. Natürlich ist bei entsprechendem Notenschnitt (oder ggf. einer Aufnahmeprüfung) auch ein Wechsel an ein Gymnasium oder eine Realschule nach einer Jahrgangsstufe möglich.

Die Realschule

Bei einem Gesamtnotendurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht bis einschließlich 2,66 erhält der Grundschüler eine Schullaufbahnempfehlung für den Besuch einer Realschule. Diese umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 10. Ihr Bildungsangebot richtet sich an junge Menschen, die an theoretischen Fragen interessiert sind und zugleich praktische Fähigkeiten und Neigungen haben. Sie vermittelt eine allgemeine und berufsvorbereitende Bildung. An der Realschule gibt es drei Ausbildungsrichtungen, die sogenannten Wahlpflichtfächergruppen. Sie setzen ab Jahrgangsstufe 7 verschiedene Schwerpunkte im Unterrichtsangebot. Die Wahlpflichtfächergruppe I hat den Schwerpunkt im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich, d.h. verstärkter Unterricht in Mathematik und Physik. Hinzu kommt das Fach Informationstechnologie (IT) mit CAD. Diese Gruppe richtet sich vor allem an Schüler, die in einem technischen/naturwissenschaftlichen Beruf tätig werden wollen.

In der Wahlpflichtfächergruppe II liegt der Schwerpunkt im wirtschaftlichen Bereich und das bedeutet verstärkter Unterricht in Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen, Wirtschaft und Recht und Informationstechnologie. Die Gruppe richtet sich vor allem an Schüler, die in der Wirtschaft oder Verwaltung tätig werden wollen.

Wahlpflichtfächergruppe III ist unterteilt in Wahlpflichtfächergruppe IIIa (hier liegt der Schwerpunkt auf der 2. Fremdsprache Französisch) und in Wahlpflichtfächergruppe IIIb (hier werden Schwerpunkte in musisch-gestaltenden, im hauswirtschaftlichen oder im sozialen Bereich entsprechend dem jeweiligen Angebot der Schule gesetzt).

Folgender Abschluss ist möglich:

Die Realschule endet mit einer Abschlussprüfung nach der 10. Klasse und verleiht den Realschulabschluss, einen mittleren Schulabschluss.

Welche weiterführenden Schulen können nach der Realschule besucht werden?

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Realschule kann dann eine Ausbildung / Lehre begonnen oder aber folgende Schulen weiter besucht werden: die Berufsfachschule, die Fachschule über Berufsausbildung, die Fachakademie über Berufsausbildung, die Fachoberschule (FOS), die Berufsoberschule (BOS) über Berufsausbildung, das Kolleg oder ein Gymnasium.

(Ein Kolleg ist ein Institut der Erwachsenenbildung zum Nachholen der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg)

 

Die Wirtschaftsschule

Zu den Besonderheiten des bayerischen Schulwesens zählt eine Schulart, die seit Generationen (nicht nur) kaufmännische Nachwuchskräfte ausbildet: die Wirtschaftsschule. Sie ist eine berufsvorbereitende Schule, die neben einer breiten Allgemeinbildung eine berufliche Grundbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung und die allseits geforderte ökonomische Grundbildung vermittelt. Neben der theoretischen Bildung ist in einem besonderen Umfang auch die praktische Anwendung des Gelernten Ziel des Unterrichts. Die fünf-, vier-, drei- und zweistufige Wirtschaftsschule steht Schülern des M- Klassen der Mittelschule, Realschülern oder Gymnasiasten offen, wenn sie die jeweilige Jahrgangsstufe bestanden haben oder im Jahreszeugnis in Deutsch, Englisch und Mathe höchstens einmal die Note 5. Im Zweifel bitte an der Schule anrufen, denn Noten von Fächern, die an der Wirtschaftsschule nicht unterrichtet werden, wie Latein, Chemie, etc. bleiben bei dieser Betrachtung unberücksichtigt. Geeignet für den Bildungsweg der Wirtschaftsschule sind auch Schüler aus der Mittelschule mit einer Gesamtdurchschnittsnote von mindestens 2,66 aus den Jahresfortgangsnoten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch im Zwischenzeugnis oder im Jahreszeugnis (alternativ unter Berücksichtigung der Ergebnisse einer Aufnahmeprüfung in die Mittlere-Reife-Klasse der Mittelschule erzielbar).

Es werden verschiedene Formen der Wirtschaftsschule unterschieden:

– die fünf- bzw. vierstufige Wirtschaftsschule im Anschluss an die Jahrgangsstufe 5 bzw. 6 der Mittel-, Realschule oder des Gymnasiums umfasst die Jahrgangsstufen 6 bzw. 7 -10;

– die dreistufige Wirtschaftsschule im Anschluss an die Jahrgangsstufe 7 der Mittelschule, der M-Klassen der Mittelschule, Realschule oder des Gymnasiums umfasst die Jahrgangsstufen 8 – 10;

– die zweistufige Wirtschaftsschule im Anschluss an die Jahrgangsstufe 9 der Mittel-, Realschule oder des Gymnasiums umfasst die Jahrgangsstufen 10 und 11;

Die Wirtschaftsschule gehört zu den beruflichen Schulen. Deshalb gilt: der Unterricht für die ökonomische Grundbildung weist ein höheres Stundenmaß auf als an vergleichbaren Schularten. Von großer Bedeutung ist dabei die Praxisorientierung. Besonders deutlich wird das an Pflichtfächern wie zum Beispiel „Übungsunternehmen“, „Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle“ (BSK) oder „Informationsverarbeitung“. Das Fach „Übungsunternehmen“ bildet den Kern der anwendungsorientierten und praxisnahen kaufmännischen Ausbildung an der Wirtschaftsschule. Neben der Vermittlung praxisnahen Wissens werden Schlüsselqualifikationen wie Eigeninitiative, Selbstständigkeit sowie Entscheidungs- und Problemlösungsfähigkeit vermittelt. Das Übungsunternehmen ist intensiv an den betriebswirtschaftlichen Unterricht angebunden. Die im neuen Pflichtfach „Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle“ (bisher Rechnungswesen und Betriebswirtschaft) erworbenen Kompetenzen werden phasenversetzt im Übungsunternehmen angewendet und vertieft und befassen sich intensiv mit Alltagsproblemen (Steuererklärung, Bank- und Versicherungsgeschäfte, Bewerbungen, etc.). Damit die wirtschaftlichen Sachverhalte möglichst realitätsnah bearbeitet werden können, findet darüber hinaus im Übungsunternehmen eine starke Vernetzung mit den Inhalten aus dem Fach „Informationsverarbeitung“ (bisher Text- und Datenverarbeitung) statt. Praxisgemäße Anwendersoftware (z. B. SAP, Finanzbuchhaltung, Kalkulation, Auftragsbearbeitung) steht an Wirtschaftsschulen zur Verfügung. Praktika während der Unterrichtszeit und viele Betriebserkundungen runden das praxisorientierte Profil ab!

Folgender Abschluss ist möglich:

Wer an einer der bayerischen Wirtschaftsschulen am Ende der Jahrgangsstufe 10 (der vier- oder dreistufigen Wirtschaftsschule) bzw. der Jahrgangsstufe 11 (der zweistufigen Wirtschaftsschule) die Abschlussprüfung besteht, erhält den Wirtschaftsschulabschluss, einen allseits hochanerkannten mittleren Schulabschluss. Mit dem Wirtschaftsschulabschluss verkürzt sich die Ausbildungsdauer in einem kaufmännischen Beruf um bis zu ein Jahr, wobei für die Anrechnung ein gemeinsamer Antrag der Auszubildenden und Ausbildenden nötig ist.

Welche weiterführenden Schulen können nach der Wirtschaftsschule besucht werden?

Mit dem Wirtschaftsschulabschluss kann dann entweder eine Berufsfachschule, die Fachoberschule (FOS) oder das Gymnasium besucht werden. Nach einer Berufsausbildung ist auch der Besuch einer Fachschule oder -akademie, einer Berufsoberschule (BOS) oder eines Kollegs möglich.

 

(Quelle:www.km.bayern.de + Wirtschaftsschule Erlangen)

22.01.2019

Auf ins Wintervergnügen

Jetzt endlich fielen auch hier die ersten Schneeflocken. Und nicht nur die Kleinen freut’s, denn das Bauen von Schneemännern und Eisburgen, Schneeballschlachten, Schlittenfahrten, Ski- und Langlauf gehören doch für Groß und Klein zu den schönsten Erlebnissen im Winter. In und um Erlangen gibt es jede Menge Möglichkeiten den winterlichen Vergnügungen zu frönen und ein paar Tipps und Anregungen haben wir für Euch zusammengestellt:

Rodel gut

Schöne Rodelhügel zum Beispiel gibt es im Stadtgebiet in jedem Viertel etwa am Bürgermeistersteg zwischen Löwenich- und Ebrardstraße, in der Michael-Vogel-Straße beim Bolzplatz oder im Rötelheimpark in der Nähe vom Obi in der Kurt-Schumacher-Straße. Letzterer ist aber eher für schon etwas größere Kinder geeignet und nicht für die ganz Kleinen. Auch beim Westbad in der Pommernstraße oder am Rodelhang am Südkreuz, Äuß. Nürnberger Straße, könnt ihr Euch auf den Schlitten oder die Tellerrutsche schwingen und die Hänge hinabsausen. Der Rodelhügel am Kanal-Deich neben dem Steinforstgraben in Kosbach verfügt sogar über eine Aufstiegshilfe, so dass die Eltern sich hier schonen können. Die Eltersdorfer Kinder können bei der Georg-Hirschmann-Anlage den Hang herunterrutschen und die Tennenloher können dies in der Brucker Lache am Sandhügel östlich des Franzosenweges tun. Alle Rodelfans aus Sieglitzhof und Spardorf treffen sich in der Nähe der BMX-Bahn genau zwischen ihren Stadtteilen und lassen Bob, Schlitten oder Tellerrutsche Fahrt aufnehmen.

Schlittschuhlaufen

Schlittschuhfans kommen im Eisstadion in Höchstadt auf ihre Kosten. Hier können sie nach Herzenslust Pirouetten drehen, ihre persönliche Bestzeit im Eisschnellauf verbessern oder zu Chartmusik in der Eisdisco tanzen. Im Eisstadion am Kieferndorfer Weg ist sogar eine Kinderdisco geboten. Unter www.hoechstadt.de findet ihr die genauen Öffnungszeiten, Preise und alle Veranstaltungen. In der Nürnberger Arena steht die Eislauffläche bis 30.03. zur Verfügung. Und man kann hier beim öffentlichen Eislauf immer mittwochs und an den Wochenden die Kufen schwingen. Discoklänge ertönen hier jeden Samstag bei der Disco für Groß und Klein, bis 24 Uhr dann heißt es dann „Saturday Night Disco“. Unter www.arena-nuernberg.de gibt’s alle aktuellen Infos und die genauen Öffnungszeiten. Kostenloses Schlittschuhlaufen gibt es am Parkplatz vorm Königsbad in Forchheim. Die Fläche ist gespritzt !!

Ski- und Snowboardfahren

Wintersport heißt aber vor allem eines: Ski- und Snowboardfahren! Aber es müssen ja nicht immer die Alpen sein, viel näher und günstiger kann man in den hiesigen Wintersport-Gebieten den Winter aktiv genießen. Und im Nürnberger Land ist übrigens der längste Skilift Mittelfrankens zuhause! Natürlich gibt es noch mehr einladende Skipisten, die von Jung und Alt gerne genutzt werden. In einigen Gemeinden stehen Liftanlagen für die Wintersportler zur Verfügung und manchmal sind sogar Schneekanonen im Einsatz. Und bei Dunkelheit bieten vielerorts Flutlichtanlagen eine ganz besondere Atmosphäre. Sobald genug Schnee liegt, gibt es also kein Halten mehr! Der längste Skilift Mittelfrankens in Schnaittach-Osternohe (am Schlossberg) ist 700 m lang und mit Doppelschlepplift, Flutlicht und Schneekanonen ausgestattet. Snowboarder können sich hier im Snow-Park vergnügen. Im Liftstüberl an der Talstation könnt ihr Euch dann stärken und aufwärmen. Unter www.schilift-osternohe.de erfahrt ihr, wann der Skilift geöffnet ist. Auch Kasendorf in der nördlichen Fränkischen Schweiz lädt im Winter zu sportlichen Abfahrten ein. Die Anlage mit Schlepplift und Flutlicht ist Mo-Fr von 14 bis 21:30 Uhr und am Wochenende von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Weitere zahlreiche Abfahrten von leicht bis anspruchsvoll sind im ganzen Landkreis geboten und man braucht also nicht weit zu fahren. Nördlich von Forchheim bei Draisendorf steht eine etwa 200 Meter mittelschwere Abfahrt und in Muggendorf sogar 2 Abfahrtshänge zur Verfügung.

Winter im fränkischen Seenland

Ein guter Tipp sind auch die Mittelgebirgslandschaften im Fränkischen Seenland. Hier gibt es tolle Wintersportmöglichkeiten mit Skiabfahrten, Langlaufloipen und eigens errichteten Naturrodelbahnen. Vom Eisstockschießen, Eiskegeln bis zu Schneewandern reicht die Angebotsfülle und es lohnt sich hier mal nachzuschauen! Im Netz zum Beispiel unter www.frankentourismus.de/wintersport oder www.fraenkisches-seenland.de ist ein umfangreiches Programm mit vielen Anregungen zu finden. Die glitzernde Schneelandschaft zieht also viele Wintersportler hinaus ins Freie. Aber auch Romantiker kommen auf ihre Kosten: zum Beispiel bei einer Fahrt durch die herrliche Winteridylle unter warmen Decken gekuschelt auf dem Pferdeschlitten! Vielerorts werden Pferdeschlittenfahrten angeboten und das verspricht ein ganz besonderes Highlight, das nicht nur Kinderherzen erfreut. Bis zu 7 Personen haben auf einem Schlitten Platz und so kann auch die ganze Familie in den Genuss einer solchen Fahrt kommen. Im Internet beispielsweise beim Fränkischen Tourismusverband sind die einzelnen Anbieter zu finden und Termine können gleich gebucht werden. Dann mal los, der Winter hat viel zu bieten und in unserer Gegend muss man nicht lange suchen, um tolle Wintertage verbringen zu können! Viel Spaß!

(Foto: pixabay.com)

26.11.2018

Locanda – der neue Italiener am Erlanger Marktplatz

Was lange währt wird endlich gut, oder gut Ding will Weile haben. Nach langem Warten ist es endlich soweit und es hat sich gelohnt! Die Rede ist von dem neuen Pizza- und Pastalokal Locanda mitten am Marktplatz unserer Stadt.

Die neue Location erstrahlt in großzügiger Lässigkeit und lässt für Freunde der italienischen Essenskultur sowohl mit dem ansprechenden Interieur als auch mit den äußerst leckeren Speiseangeboten wahre Freude aufkommen. Man merkt, dass die Inhaber hier mit vollem Engagement und großen Investitionen ganz etwas Besonderes aus diesem ehemaligen Sanitätshaus gemacht haben. Hohe Räume, stilvolle Einrichtung, geschmackvolle Tische und Stühle, coole Bar, stylische Lampen und viele kleine Details sorgen hier für eine warme und wohlige Atmosphäre.

Darüber hinaus punktet die Locanda mit einer durchgehend warmen Küche, die von 11.30 Uhr bis 23 Uhr für Genießer geöffnet hat. Am Wochenende gibt es sogar Pizza bis 0 Uhr. Die coole Bar lädt täglich von 17 bis 20 Uhr und ab 22 Uhr zur Happy Hour auf alle Cocktails & Longdrinks ein. Die Karte bietet von Antipasti über Pizza und Pasta, bis hin zu verschiedensten Salaten und Dolci, sowie vegane Speisen alles was das Herz begehrt. Übrigens, es gibt ein tolles Mittagsangebot: zum Aufpreis von 4 Euro seid ihr dabei mit einem Hauptgericht, Salat und zwei Softdrinks dazu. Ein immer wechselnde Wochenkarte wartet mit neuen Vorschlägen auf. Ausserdem plant die Locanda noch zukünftig auch Steaks anzubieten.

Frisch, preiswert und lecker ist hier die Devise und eigentlich muss man in diesem Zusammenhang noch die großen Portionen erwähnen. Die Pizza ragt dünn und knusprig weit über den Teller hinaus, die Antipasti ebenfalls großzügig portioniert und darüber hinaus sehr schmackhaft. Wem jetzt schon das Wasser im Munde zusammenläuft, den können wir nur empfehlen sobald als möglich hier reinzuschauen und es sich gut gehen lassen. Mehr Infos unter: www.locanda.de

(Foto: Locanda)

21.11.2018

Der Weihnachtszauber beginnt

Tannenduft und Weihnachtsstimmung auf der Waldweihnacht

Die Erlanger Waldweihnacht findet wie immer auf dem Schlossplatz statt und vor der malerischen Kulisse des Markgrafenschlosses sorgen viel Holz, Tannenbäume und liebevoll gestaltete Buden für die ganz besondere Atmosphäre. Nach der feierlichen Eröffnung durch den Oberbürgermeister um 17 Uhr schließt sich gleich das Konzert mit Dr. Leyks Blues an. In gemütlichem Ambiente können die Besucher Geschenke kaufen und Leckereien aller Art probieren.

Während sich die Kinder am Karussell, beim Basteln oder Backen und den Süßigkeitenbuden austoben, dürfen es sich die „Großen“ im hergerichteten Wäldchen bequem machen. Selbstverständlich bietet auch das Bühnenprogramm wieder jede Menge Abwechslung und garantiert die passende musikalische Untermalung. In den letzten Jahren traten jeweils über 100 Bands, Ensembles und Solokünstler mit insgesamt mehr als 1.000 Mitwirkenden auf und boten ein stilistisches Spektrum vom klassischen Posaunenchor über Blues, Jazz und Gospel bis Rock und Pop. Wobei hier natürlich auch die Kinder nicht zu kurz kommen werden:

Jeden Mittwoch von 10:30 bis 11 Uhr verzaubert eine Erzählerin des Fränkischen Sagen- und Märchenkreises die kleinen Zuhörer mit Märchen und stimmungsvollen Weihnachtsgeschichten. Und das alles zum Nulltarif! Doch die Erlanger Waldweihnacht verteilt nicht nur musikalische Geschenke: seit über sechs Jahren ist die Spendenaktion „Erlanger Wunschzettel“ ein Riesenerfolg. Stolze 10.000 Euro kommen jedes Jahr karitativen Einrichtungen in der Stadt Erlangen zugute. Selbstverständlich wird es in diesem Jahr eine Wiederholung geben!

Mehr Infos unter www.erlanger-waldweihnacht.de

 

Adventsspektakel und Mittelalterfeeling auf dem Historischen Weihnachtsmarkt

Musici und Gaukler aus ganz Deutschland bilden auf dem Historischen Weihnachtsmarkt am Neustädter Kirchenplatz eine mittelalterliche Zeltstadt direkt in der Erlanger Innenstadt. Markteröffnung ist hier um 19 Uhr durch Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und mit Segen von Herrn Pfarrer Leyk kann´s dann losgehen: um 19:30 Uhr unterhält die Musikgruppe Schandfleck das geneigte Publikum und um 20:15 Uhr ist noch eine Feuershow geboten! Wieder wehen dem Besucher die Düfte orientalischer Spezereien um die Nase und es tönen die Klänge musizierender Gaukler und die Rufe fahrender Händler.

Von der Kleidung über die angebotenen Waren bis hin zur altertümlichen Sprache – die Schausteller lassen keine Gelegenheit aus die Besucher dieses Marktes vollkommen ins mittelalterliche Winterland zu entführen. Es gibt hier alles für edle Damen und Herren sowie fürs kleine Volk. Feilgeboten werden Krippen, Holz- und Kunsthandwerk, handgefertigte Filz-, Leder- und Wollartikel, Produkte aus Afrika, Nepal, Indien und dem Himalaya, Felle und Schäfereiprodukte, Naturkosmetik und und und… . Feuerzangenbowle, Hanfbeckerey, Suppen und heiße Maroni, Naschwerk, Glühwein, Beerenweine und heiße Langos sorgen für´s leibliche Wohl.

Die historische Dudelsackmusik der Spielleute Schandfleck erfüllt auch noch an weiteren Tagen diesen Marktplatz, der Zauberkünstler Pero entführt euch in eine magische Welt und die Gauklertruppe Un Poco Loco fesselt das Publikum mit mittelalterlichem Geschwätz, Kunststücken, Akrobatik und ihren Feuershows. Neu in diesem Jahr ist, dass auch am 24.12. bis 14 Uhr geöffnet ist. Das ganze Programm im Detail und alle Infos findet ihr unter www.historischer-weihnachtsmarkt-erlangen.de.

 

Besondere Momente auf dem Altstädter Weihnachtsmarkt

2018 geht es weiter: Der eigens für die Altstadt entwickelte Weihnachtsmarkt verzaubert zum dritten Mal den schönsten Platz in Erlangen, den Altstädter Kirchenplatz. Im Herzen der malerischen Altstadt, die durch Kultur, Genuss und gastronomische Vielfalt besticht und von der Qualität der ansässigen Einzelhändler lebt, bildet dieser Weihnachtsmarkt mit seinem mannigfaltigen Angebot genau dieses Flair ab.

Der neue Besuchermagnet lockt Erlanger und Besucher in die Altstadt, um auf dem unkonventionellen Altstädter Weihnachtsmarkt Entschleunigung abseits von Hektik und Stress und besondere Momente neu zu entdecken. Verschiedenste und besondere Leckereien wie zum Beispiel gestacheltes Bier oder Handbrot erwarten hier die Besucher. Die ansässigen Einzelhändler präsentieren in liebevoll gestalteten Buden ihr Angebot und jeder hat hier Zeit für ein nettes Schwätzchen.

Ein ganz besonderes und abwechslungsreiches Kulturprogramm fehlt natürlich auch hier nicht, aktuelle Infos zum Bühnenprogramm findet ihr zeitnah unter www.altstaedter-weihnachtsmarkt.de.

15.11.2018

Ein Fest für die Sinne im Flic Flac

Flic Flac kommt mit neuer X-Mas Show zurück nach Nürnberg. Vom 22. Dezember 2018 bis 13. Januar 2019 schlägt die Begeisterung im gelb-schwarzen Zelt auf dem Volksfestplatz am Dutzendteich einmal mehr Wellen schlägt.

Artistik der neuen Dimension zeigt „9th wave“: Die Truppe des Chinesischen Nationalcircus tritt erstmals außerhalb des Reichs der Mitte auf. 19 Chinesen, ein paar Stangen, gewagte Sprünge. Was leicht aussieht, bedeutet akrobatische Höchstleistung, Körperbeherrschung in Perfektion und jahrelanges Training. Die Asiaten bündeln all diese Voraussetzungen, sind mit Preisen hoch dekoriert und reisen von Nürnberg direkt zum Circusfestival von Monte Carlo.

Insgesamt zeigen mehr als 60 Weltklasseartisten und Comedians ihr Können. Sie brillieren mit Spitzenartistik unter der Circuskuppel und auf der Bühne gepaart mit Comedy der ersten Liga. Rola Rola – der Tanz auf wackeligem Untergrund, Fliegendes Trapez, Stangenspringer, Schleuderbrett, Diabolo, Jonglage, waghalsige Luftnummern, Handvoltage und Kontorsion – die Kunst, den Körper schier unglaublich zu verbiegen:

Das Programm setzt Highlight an Highlight, spiegelt das Portfolio alter und neuer Circusdarbietungen. Alle präsentiert im einzigartigen Flic Flac Stil. Dessen Markenzeichen – alles außer langweilig – die Klammer der gesamten Vorstellung bildet. In Szene gesetzt von ausgezeichneter Licht- und Tontechnik. Karten und weitere Infos unter www.flicflac.de

Wir verlosen 3×2 Karten für die Vorstellung am Mi. 9.1.19 um 16 Uhr. Beantworte uns die Frage „Wie heißen die Akrobaten des chinesischen Nationalcircuses, die zum ersten mal außerhalb Chinas auftreten ?“

Schicke die Richtige Antwort mit Betreff „flicflac“ an redaktion@hugo-info.de  und mit etwas Glück gehören die Karten Dir !!! Das Gewinnspiel endet am Fr. 30.11.18, 24 Uhr. Es gelten unsere Teilnahmebedigungen die Du unten auf der Seite findest !!!

05.11.2018

Erlangen on Ice !!

Auch in diesem Jahr dürft ihr euch wieder auf die Eislauffläche in der Erlanger Innenstadt freuen.

Vom Freitag den 23.11.2018 bis 06.01.2019 veranstaltet das City-Management in Kooperation mit dem städtischen Sportamt erneut „Erlangen on Ice“. Mo-Fr. von 14-21 Uhr, Samstags von 10-22 Uhr und Sonntags von 10-21 Uhr könnt Ihr hier Euere runden drehen. Der Eintrittt kostet von 0 bis 3 Euro und wer keine Schlittschuhe hat kann Sie vor Ort für 3 Euro leihen.

Also packt eure Schlittschuhe ein und genießt das Eislaufvergnügen auf dem Erlanger Marktplatz. Eislaufen mitten in Erlangen ist und bleibt ein Highlight!

Unter www.erlangen-marketing.de findet ihr alles Wissenswerte dazu.

05.11.2018

Willkommen zum Dolce Vita & mehr im Casa Caponi

Die Tage werden bereits herunter gezählt bis es endlich – Anfang November – soweit sein wird und das neue Casa Caponi in der Schiffstraße 14 eröffnet.

Im ehemaligen „da Bruno“ und in der schönsten Straße der Stadt, mitten im Schiffstraßenviertel, wird in Kürze ein neuer Stern am Gastrohimmel aufgehen. Die gastronomische Leitung dieses kommenden Treffs übernehmen hier keine Geringeren als das erfolgreiche Gastronomen-Trio, Daniel Gruber, Martin Hubmann und Till Stürmer. Wie immer darf man sicher sein, dass es im wahrsten Sinne des Wortes mit allen Sinnen geschmackvoll wird. Das Casa Caponi wird künftig den beliebten italienischen Lebensstil pflegen.

Das erfolgreiche Gastronomen-Trio, Daniel Gruber, Martin Hubmann und Till Stürmer schaffen ein neues kulinarisches Highlight in Erlangen

Rustikal, mit alten gekalkten Fachwerk und Sandstein, bekommt es darüber hinaus einen stylischen und urbanen Charakter. Individualität und Dolce Vita wird hier groß geschrieben. Als Vinothek und Trattoria, aber auch als Aperitif-Bar bietet es vom Feierabend-Aperitif in allen Varianten, über den kleinen Antipasti-Snack mit Wein, bis hin zur Trattoria mit Pizza aus dem Steinbackofen und Pasta, alles was das Herz begehrt. Natürlich geht man auch auf Spezialitäten ein und bietet eine saisonale, mediterrane Speisekarte an.

Casa Capone – Vinothek, Trattoria  und Aperitif-Bar der neue Treff in der Altstadt

Es erwartet uns „Casual Dining“, was so viel heißt wie: Essen mit Anspruch, in lockerer Atmosphäre und leckerer Küche! Nicht nur Alessandro di Caterino, der die Restaurantleitung übernimmt, freut sich auf die neue, gesellige Lokalität. Auch wir! Man sieht sich!

www.caponi-erlangen.de

24.10.2018

Zubereitung

Salat waschen und anrichten.

Für das Dressing: Haselnussöl mit Weißweinessig, Honig, Senf und Zitronensaft mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dressing über den Salat verteilen. Nach Geschmack mit Nüssen oder anderen Zutaten verfeinern.

Zutaten

Zutaten für Salat:

  • gemischter Salat der Saison nach Belieben

Zutaten für Dressing:

Lasst es Euch schmecken !!!

Gewinnspiel:

Die blau markierten Zutaten kannst Du gewinnen. Das Gewinnspiel endet am 31.10.18. Die Zutaten müssen im Naturkostladen 4-Jahreszeiten, Richard-Wagner-Str. 2 , Erlangen abgeholt werden. Es gelten unsere Teilnahmebedingungen!!!

(Foto: Rapunzel)

19.10.2018

Der City-Gutschein für Erlangen

Jetzt ist er da der neue Einkaufsgutschein des City-Management Erlangen, gefördert durch finanzielle Mittel der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden, der Stadt Erlangen sowie den Erlanger Stadtwerken. Immer wieder wurde in der Vergangenheit von Gästen, Bürgern und vor allem den Händlern, Gewerbetreibenden, Dienstleistern, Gastronomen, den Hoteliers und Freiberuflern und vielen anderen der Wunsch geäußert, einen Einkaufsgutschein für das gesamte Stadtgebiet Erlangen ins Leben zu rufen.

Der Gutschein kann in über 200 Geschäften eingelöst werden!!

Der neue City-Gutschein Erlangen bündelt nun diese Idee mit der entspannten Suche nach einem passenden Geschenk für Jedermann. Mit diesem Gutschein können die Beschenkten aus den Vollen schöpfen und ihn in den mehr als 200 Fachgeschäften in unserer Stadt einlösen. Das stärkt den Einzelhandel und setzt ganz bewusst einen Gegentrend zum „Onlinekaufen“.

Der City-Gutschein Erlangen hat einen Einkaufswert von 10 € und erscheint zunächst in drei Motiven. Mit der aufwertenden Gutscheinverpackung für nur einen Euro wird die Gutscheinkarte schnell zum idealen Geschenk zu jedem Anlass. Und nicht nur für Privatpersonen ist der City-Gutschein attraktiv. Auch für Unternehmen kann dieser eine elegante Möglichkeit darstellen, Zuwendungen und Standortförderung zu verknüpfen. Mit bis zu 44 € pro Mitarbeiter und Monat ist die Herausgabe des Gutscheines sogar steuerfrei. Die ersten in Erlangen ansässigen Unternehmen haben daher bereits Interesse an dem Projekt angekündigt. So kann man den Mitarbeitern etwas Gutes tun und gleichzeitig den Standort fördern.

Das ideale Geschenk um die Erlanger Einkaufsstadt attraktiv zu halten!!

Die Gutscheine sind in der Tourist-Information in der Goethestraße, den Sparkassenfilialen am Hugenottenplatz sowie am Martin-Luther-Platz, bei Intersport und Modehaus Eisert sowie dem Kitzmann BräuKontor erhältlich. In allen Verkaufs- und Akzeptanzstellen liegen die Informationsbroschüren zum City-Gutschein Erlangen aus. Aktuelle Informationen zu Verkaufs- und Annahmestellen bekommt ihr unter www.erlangen.info/citygutschein.erlangen, per Telefon unter 09131 8951-0 oder persönlich in der Tourist-Information.