22.01.2019

Auf ins Wintervergnügen

Jetzt endlich fielen auch hier die ersten Schneeflocken. Und nicht nur die Kleinen freut’s, denn das Bauen von Schneemännern und Eisburgen, Schneeballschlachten, Schlittenfahrten, Ski- und Langlauf gehören doch für Groß und Klein zu den schönsten Erlebnissen im Winter. In und um Erlangen gibt es jede Menge Möglichkeiten den winterlichen Vergnügungen zu frönen und ein paar Tipps und Anregungen haben wir für Euch zusammengestellt:

Rodel gut

Schöne Rodelhügel zum Beispiel gibt es im Stadtgebiet in jedem Viertel etwa am Bürgermeistersteg zwischen Löwenich- und Ebrardstraße, in der Michael-Vogel-Straße beim Bolzplatz oder im Rötelheimpark in der Nähe vom Obi in der Kurt-Schumacher-Straße. Letzterer ist aber eher für schon etwas größere Kinder geeignet und nicht für die ganz Kleinen. Auch beim Westbad in der Pommernstraße oder am Rodelhang am Südkreuz, Äuß. Nürnberger Straße, könnt ihr Euch auf den Schlitten oder die Tellerrutsche schwingen und die Hänge hinabsausen. Der Rodelhügel am Kanal-Deich neben dem Steinforstgraben in Kosbach verfügt sogar über eine Aufstiegshilfe, so dass die Eltern sich hier schonen können. Die Eltersdorfer Kinder können bei der Georg-Hirschmann-Anlage den Hang herunterrutschen und die Tennenloher können dies in der Brucker Lache am Sandhügel östlich des Franzosenweges tun. Alle Rodelfans aus Sieglitzhof und Spardorf treffen sich in der Nähe der BMX-Bahn genau zwischen ihren Stadtteilen und lassen Bob, Schlitten oder Tellerrutsche Fahrt aufnehmen.

Schlittschuhlaufen

Schlittschuhfans kommen im Eisstadion in Höchstadt auf ihre Kosten. Hier können sie nach Herzenslust Pirouetten drehen, ihre persönliche Bestzeit im Eisschnellauf verbessern oder zu Chartmusik in der Eisdisco tanzen. Im Eisstadion am Kieferndorfer Weg ist sogar eine Kinderdisco geboten. Unter www.hoechstadt.de findet ihr die genauen Öffnungszeiten, Preise und alle Veranstaltungen. In der Nürnberger Arena steht die Eislauffläche bis 30.03. zur Verfügung. Und man kann hier beim öffentlichen Eislauf immer mittwochs und an den Wochenden die Kufen schwingen. Discoklänge ertönen hier jeden Samstag bei der Disco für Groß und Klein, bis 24 Uhr dann heißt es dann „Saturday Night Disco“. Unter www.arena-nuernberg.de gibt’s alle aktuellen Infos und die genauen Öffnungszeiten. Kostenloses Schlittschuhlaufen gibt es am Parkplatz vorm Königsbad in Forchheim. Die Fläche ist gespritzt !!

Ski- und Snowboardfahren

Wintersport heißt aber vor allem eines: Ski- und Snowboardfahren! Aber es müssen ja nicht immer die Alpen sein, viel näher und günstiger kann man in den hiesigen Wintersport-Gebieten den Winter aktiv genießen. Und im Nürnberger Land ist übrigens der längste Skilift Mittelfrankens zuhause! Natürlich gibt es noch mehr einladende Skipisten, die von Jung und Alt gerne genutzt werden. In einigen Gemeinden stehen Liftanlagen für die Wintersportler zur Verfügung und manchmal sind sogar Schneekanonen im Einsatz. Und bei Dunkelheit bieten vielerorts Flutlichtanlagen eine ganz besondere Atmosphäre. Sobald genug Schnee liegt, gibt es also kein Halten mehr! Der längste Skilift Mittelfrankens in Schnaittach-Osternohe (am Schlossberg) ist 700 m lang und mit Doppelschlepplift, Flutlicht und Schneekanonen ausgestattet. Snowboarder können sich hier im Snow-Park vergnügen. Im Liftstüberl an der Talstation könnt ihr Euch dann stärken und aufwärmen. Unter www.schilift-osternohe.de erfahrt ihr, wann der Skilift geöffnet ist. Auch Kasendorf in der nördlichen Fränkischen Schweiz lädt im Winter zu sportlichen Abfahrten ein. Die Anlage mit Schlepplift und Flutlicht ist Mo-Fr von 14 bis 21:30 Uhr und am Wochenende von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Weitere zahlreiche Abfahrten von leicht bis anspruchsvoll sind im ganzen Landkreis geboten und man braucht also nicht weit zu fahren. Nördlich von Forchheim bei Draisendorf steht eine etwa 200 Meter mittelschwere Abfahrt und in Muggendorf sogar 2 Abfahrtshänge zur Verfügung.

Winter im fränkischen Seenland

Ein guter Tipp sind auch die Mittelgebirgslandschaften im Fränkischen Seenland. Hier gibt es tolle Wintersportmöglichkeiten mit Skiabfahrten, Langlaufloipen und eigens errichteten Naturrodelbahnen. Vom Eisstockschießen, Eiskegeln bis zu Schneewandern reicht die Angebotsfülle und es lohnt sich hier mal nachzuschauen! Im Netz zum Beispiel unter www.frankentourismus.de/wintersport oder www.fraenkisches-seenland.de ist ein umfangreiches Programm mit vielen Anregungen zu finden. Die glitzernde Schneelandschaft zieht also viele Wintersportler hinaus ins Freie. Aber auch Romantiker kommen auf ihre Kosten: zum Beispiel bei einer Fahrt durch die herrliche Winteridylle unter warmen Decken gekuschelt auf dem Pferdeschlitten! Vielerorts werden Pferdeschlittenfahrten angeboten und das verspricht ein ganz besonderes Highlight, das nicht nur Kinderherzen erfreut. Bis zu 7 Personen haben auf einem Schlitten Platz und so kann auch die ganze Familie in den Genuss einer solchen Fahrt kommen. Im Internet beispielsweise beim Fränkischen Tourismusverband sind die einzelnen Anbieter zu finden und Termine können gleich gebucht werden. Dann mal los, der Winter hat viel zu bieten und in unserer Gegend muss man nicht lange suchen, um tolle Wintertage verbringen zu können! Viel Spaß!

(Foto: pixabay.com)